Social Media Marketing im B2B Bereich

Diese Plattformen sollten Sie in Betracht ziehen

Die Nutzung von Social Media ist längst im B2B Marketing angekommen. Aus gutem Grund. 9 von 10 Internetnutzern sind auf Social Media Plattformen angemeldet. Damit bieten sich unzählige Optionen Kunden im B2B Bereich sowohl im professionellen Kontext, als auch in ihrer Freizeit zu erreichen.

Trotzdem nutzen viele B2B Unternehmen Social Media nicht, oder nicht ausreichend und verschenken damit ungeahnte Marketing Potentiale.

Natürlich spielen persönliche Kontakte und Beziehungen im B2B Marketing weiterhin eine wichtige Rolle. Allerdings lösen soziale Plattformen zunehmend alte Vertriebswege ab. Mit Social Media können Beziehungen online geknüpft, gepflegt und vertieft und in neue Leads und Sales umgewandelt werden.

Für gutes Social Media Marketing, ist die Wahl der Plattform, die Ansprache und der richtige Content entscheidend. Auch der richtige Zeitpunkt spielt eine wichtige Rolle. Soziale Plattformen bieten die Möglichkeit potentielle Kunden im B2B Bereich auch bei ihrer privaten Internetnutzung anzusprechen. Damit diese Ansprache erfolgreich ist, ist es essentiell den richtigen Moment in der Customer Journey abzupassen um zu garantieren, dass die Ads auf fruchtbaren Boden fallen.

Die Frage ist also: Wie funktioniert B2B Marketing für LinkedIn, Facebook und Co.? Die Antwort finden Sie in den nächsten Abschnitten.

Social Media Marketing auf LinkedIn

LinkedIn ist der Klassiker wenn es um B2B Marketing auf sozialen Netzwerken geht. Mit 277 Millionen Mitgliedern weltweit und 13 Millionen Mitgliedern in der DACH Region, ist es die größte Plattform für Networking im geschäftlichen Umfeld. Der Nutzen für B2B Marketing liegt also auf Hand.

Neben der beliebten Funktion neues Personal zu rekrutieren, bietet LinkedIn verschiedene Ad-Formate an. Von traditionellen Pay-per-Click Anzeigen bis zu In-Box Werbung ist hier vieles geboten. Zusätzlich können Kampagnen auf verschiedenste Ziele wie Webseiten Klicks oder Conversions optimiert werden.

LinkedIn hat ein Breites Feld an Targeting Optionen. Audiences können nach Branche, Unternehmen, Standort, Dienstalter und weiteren Kriterien segmentiert werden. Dadurch ist eine genaue Ansprache der Zielgruppe möglich. Somit kann das Marketing Budget optimal eingesetzt werden.

Kurz gesagt: LinkedIn bietet B2B Unternehmen unzählige Möglichkeiten neue Verkäufe zu generieren und alte Kontakte zu pflegen. Personen werden hier in einem strikt geschäftlichen Kontext angesprochen, was gerade B2B Unternehmen entgegen kommt. Allerdings sind Anzeigen auf LinkedIn nicht ganz günstig. Je nach Anzeigentyp, Targeting und Conversion Goal, kann der CPC mehrere Euro betragen.

B2B Marketing auf XING – die Alternative zu LinkedIn?

Neben LinkedIn ist XING der weitere große Player auf dem deutschsprachigem Markt für professionelle soziale Netzwerke. Mit ca. 16 Millionen Nutzer ist XING sogar noch etwas beliebter als der internationale Konkurrent.

Auch auf XING lassen sich neben der klassischen Recruiting Funktion verschiedene Anzeigenformate schalten und durch Targeting passgenau auf die Zielgruppe zuschneiden. Allerdings stehen nicht alle Werbeformate uneingeschränkt zur Verfügung. Bei manchen Kampagnentypen gibt es ein Mindesbuchvolumen.

Ähnlich wie bei LinkedIn lässt sich auch auf XING durch aktives Schreiben oder Betreuen von Gruppen als Plattform für Content Marketing nutzen. Bei Beiträgen sollte allerdings immer darauf geachtet werden, dass diese nicht zu werblich sind und einen realen Mehrwert für die Nutzer generieren. Ziel ist es, durch Branchenwissen als Experte wahrgenommen zu werden.

B2B Marketing auf Facebook – lohnt sich das?

Facebook ist der Allrounder unter den Social Media Sites und die beliebteste Plattform für Werbetreibende und Unternehmen. Mit mehr als 2.4 Milliarden Nutzern ist Facebook das größte soziale Netzwerk. In Deutschland nutzen 32 Millionen Menschen Facebook – 23 Millionen davon sogar täglich. Für Marketer heißt das: Auf Facebook lässt sich potentiell fast jede Person erreichen.

Facebook lässt sich für B2B Unternehmen auf zwei Arten für Marketing nutzen: Content Marketing und Paid Ads. Content Marketing ist dabei das beliebtere Format. Laut einer Umfrage von “The Content Marketing Institute” nutzen 86% der B2B Marketer Facebook für Content Marketing.

Auch bezahlte Kampagnen werden auf Facebook für B2B Marketing genutzt. Allerdings immer noch in einem ziemlich begrenzten Rahmen. Hier entstehen ungenutzte Potentiale. Durch die vielfältigen Targeting Optionen lassen sich auf Facebook gezielt B2B Entscheider für Anzeigen auswählen.

Doch ist auf Facebook auch Vorsicht geboten, da die Plattform vordergründig privat in der Freizeit genutzt wird. Das Ziel erfolgreicher B2B Kommunikation sollte sein den Entscheider sowohl in seiner Rolle im Beruf als auch als Privatperson richtig zu adressieren. Hier kommt es nicht nur auf die perfekte Message, sondern auch auf den richtigen Zeitpunkt an. Retargeting von Personen, die schon Interesse am B2B – Produkt haben kann hier helfen.

Ist Instagram bereit für B2B Marketing?

Bei fast einer Milliarden Nutzer, kann man Instagram nicht ignorieren. Noch gilt Instagram als vordergründig privat genutzte Plattform mit hauptsächlich jungen Usern aus der Generation Y und Z. Das schreckt viele B2B Unternehmen vor einer Nutzung von Instagram als Werbeplattform ab. Doch Fakt ist auch: B2B-Entscheider lassen sich zunehmend in diesen Altersgruppen finden. Millennials sind heute teilweise schon über 30, gut ausgebildet und stehen mit festen Beinen im beruflichen Leben.

Eine genaue Definition der B2B – Buyers Personas kann also helfen herauszufinden ob mögliche Entscheider auch Instagram Nutzer sind. Wenn ja bietet die Plattform vielfältige kreative Möglichkeiten für B2B Marketing.

Auf Instagram stehen Bilder im Fokus. Unternehmensbotschaften sollten also kompakt in eine bildliche Form gebracht werden. Über Bilder und Videos ist es zudem möglich die eigene Brand aus einer ästhetischen Perspektive aufzubauen und somit Awareness und Brand Loyalty zu kreieren.

Als Werbeformat stehen neben Bildern und Videos, Storys zur Verfügung. Hier kann jedes Unternehmen mit klugen Storytelling seine Geschichte erzählen. Da durch die Stories-Funktion ständig neue Fotos und Videos hoch geladen werden können, wird es Unternehmen ermöglicht, ständig mit den Followern in Kontakt zu bleiben, nahbar zu wirken und sie somit auf emotionaler Ebene anzusprechen.

So lässt sich YouTube für B2B Marketing nutzen

B2B Marketing auf Youtube? Unbedingt. Youtube ist schon längst keine Plattform zum rein privaten Vergnügen mehr. Vermehrt finden sich hier Inhalte von Unternehmen für Unternehmen. Gleichzeitig erhöht YouTube die Sichtbarkeit. Nicht selten zeigt Google auf Suchbegriffe getaggte Videos noch vor dem Wikipedia Eintrag an.

Mehr und mehr B2B Unternehmen nutzen daher YouTube um mit ihren Kunden zu kommunizieren. Mit 81 Prozent ist YouTube in Deutschland Marktführer, mit weitem Vorsprung vor seinen Konkurrenten wie Dailymotion mit 4,5 Prozent Marktanteil.

Das Einsatzfeld ist dabei äußerst vielfältig. Es kommt dabei weniger auf hochklassige Videos mit aufwändiger Filmproduktion, als auf authentische Inhalte an. Besonders beliebt sind Tutorials zur Nutzung der angebotenen Produkte. Diese Erklärvideos sind einfach zu produzieren und bieten dem Nutzer sowohl Service als auch Support.

Zudem sind auch Aufnahmen von Ausflügen, Events oder Messen beliebt. Hier kann die Chance genutzt werden, die Menschen hinter den Produkten zu zeigen und die Werte eines Unternehmens zu vermitteln.

Fazit: Werben, werben, weben

Egal ob Facebook, LinkedIn oder YouTube – Social Media Plattformen sind aus dem B2B Marketing nicht mehr wegzudenken. Sie alle können in kurzer Zeit viele Menschen erreichen und durch visuelle Kommunikation die eigene Marke mit positiven Bildern besetzen.

Dabei kommt es immer weniger auf reine Produktwerbung, sondern auf kurzweilige und hilfreiche Inhalte an. Die richtige Strategie ist dabei immer der erste Schritt, um auf sozialen Plattformen erfolgreich zu sein.

Marketing Break

Erhalten Sie jeden Dienstag die Top News aus der Welt des Online-Marketings und bleiben Sie Ihrer Konkurrenz immer einen Schritt voraus!

Share This