Marketing Break vom 13. August 2019

 

Guten Morgen,

und herzlich willkommen zu Ihrem wöchentlichen Marketing Break. Wir haben für Sie die wichtigsten und interessantesten News der Online Marketing Welt zusammengefasst. Google setzt neue Funktion Google Question Hub in ausgewählten Ländern ein und zeigt nun Podcasts in seinen Suchergebnissen an. Zudem informieren wir über die Wichtigkeit der mobilen Optimierung von Webseiten. Das alles und was sonst noch so los war, finden Sie in diesem Marketing Break.

Viel Spaß bei der Lektüre!

Viele Grüße,
Sebastian Janus

1. Google Question Hub

Google hat eine neue Funktion auf dem Markt: Der Google Question Hub. Bereits seit einem Jahr sammelt Google die Fragen, die Nutzer in den Suchergebnissen gestellt haben. Bislang war unklar, was es damit auf sich hatte. Durch den Blog Google India wird nun deutlich, dass es sich um den Aufbau der neuen Funktion Google Question Hub handelte. Das Tool ermöglicht den Nutzern, neue Inhalte durch das Beantworten von offenen Fragen zu erstellen. Das Frageportal befindet sich gerade noch in der Beta Version und wird aktuell in Indien, Nigeria und Indonesien getestet. In den kommenden Monaten soll Google Question Hub aber auch in anderen Ländern angeboten werden. In Deutschland können sich Nutzer informieren lassen, sobald die Funktion auch hier möglich ist. Um eine bestmögliche Nutzererfahrung zu bieten, wird das Tool von Journalisten und Bloggern begleitet.

Was bedeutet das:
Question Hub kann, wenn Nutzer tatsächlich ihre unbeantworteten Suchanfragen eingeben, eine sinnvolle Ergänzung zu den Methoden der klassischen Keyword-Recherche darstellen. Auch können Blogger, Redakteure, Marketer, die ihr Geld mit Content verdienen, mit dem Google Question Hub bislang unbesetzte Content-Nischen finden. Allerdings stellt Google damit auch eine Konkurrenz für etabliert Frage-Antworten-Plattformen wie zum Beispiel Quora dar. Dies könnte bei größerem Erfolg des Tools, die Branche nachhaltig verändern.

2. Mobile first ist heute wichtiger denn je

Immer mehr Verbraucher nutzen Smartphones, statt Laptops, um sich über Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Der Ansatz mobile first reagiert damit auf die Veränderungen in der Internetnutzung. Die Idee des mobile first Ansatzes ist, dass die Konzeption der mobilen Seite ganz am Anfang der Entwicklung von Webseiten steht und erst dann auf die Desktop-Bildschirme übertragen wird. Seit 2018 nutzt Google die sogenannte mobile-first-Indexierung. Damit wird die mobile Version zur Indexierung von Webseiten genutzt, nicht mehr die Desktop Version. Auch spricht Google mobilen Anzeigen eine immer höhere Wichtigkeit zu. Um als Unternehmen also weiterhin Erfolg zu haben, muss sich an die neuen Bedingungen angepasst werden. Wenn Sie noch mehr über mobile first erfahren wollen, hier geht es zu unserem Blogbeitrag: Mobile first.

3. Google zeigt Podcasts in Suchergebnissen an

Podcasts werden immer beliebter. Das weiß auch Google. Aus diesem Grund vereinfacht Google jetzt die Suche nach ihnen. Künftig werden einzelne Episoden direkt in den Suchergebnissen angezeigt. Nutzer können die Folgen dort dann auch direkt anhören. Um den Suchenden zusätzliche Inhalte über den Podcast zu liefern, transkribiert Google die Audioinhalte. Dadurch können relevante Begriffe identifiziert werden. Podcaster, die einen RSS-Feed anbieten, will Google zudem automatisch indexieren. Bislang fallen zwei Millionen Shows darunter. Das Ranking der Audioinhalte geschieht dann ähnlich wie das von Webseiten. Inhalte von Anbietern mit “hoher Autorität” werden auf den vorderen Plätzen angezeigt. Die neue Funktion wird zunächst nur für Nutzer in den USA verfügbar sein. Perspektivisch könnte also in Zukunft auch für Podcaster die gezielte Nutzung von Suchmaschinenoptimierung (SEO) wichtiger werden, damit ihre Inhalte auf Google besser gefunden werden.

Was sonst noch passiert ist:


1. Twitter entfernt Datenquellen Dritter
Wer Werbung bei Twitter schaltet, wird künftig nicht mehr auf die Daten von Drittanbietern zugreifen können, um etwa das Targeting zu optimieren. Zuletzt waren bei Twitter Daten-Leaks aufgetreten. Allerdings greifen die meisten Advertiser ohnehin auf ihre eigenen Daten zurück um Ads zu schalten.


2. Shopping durch Bilder bei Google Image
Bisher funktioniert Google Image nur als eine Art Archiv diverser Bilder. Mit der neuen Anwendung bietet die Suchmaschine in ihrem Bilder-Tab nun auch die Möglichkeit für Online-Shopping. Durch das Anklicken von Bildern, werden Nutzer auf die Anbieter-Seite weitergeleitet.

3. Neu: Google Ads Kontoübersicht
Google bringt mehr Übersicht für Google Ads Verwaltungskonten. In der Navigation findet sich nun der Punkt Kontoübersicht. Damit erleichtert Google Ads auch die Verwaltung mehrerer Konten.

4. Instagram & Whatsapp Umbenennung
Facebook plant ein Rebranding seiner Netzwerke Instagram und WhatsApp. In Zukunft sollen diese mit dem Zusatz “from Facebook” versehen werden. Inwieweit diese Umbenennung Sinn macht, ist umstritten, da gerade die Marke “Facebook” mit einigen Skandalen assoziiert wird. Besonders der Cambridge Analytica Skandal hat das Image von Facebook in den letzten Jahren nachhaltig beschädigt.

Leseempfehlung der Woche:

Ist TikTok die Zukunft des Social Media Marketings?


Die chinesische Videoplattform TikTok wird immer populärer. Mit weltweit 130 Millionen Nutzern, tritt sie langsam in Konkurrenz zu YouTube, Instagram und Snapchat. Auch in Deutschland hat das Netzwerk rund vier Millionen Mitglieder. Besonders unter jungen Usern ist TikTok beliebt. Auch Marketer sollten die App im Auge behalten: TikTok generiert eine hohe Reichweite, da keine Anmeldung auf der Plattform nötig ist, um Videos anzuschauen. Auch die Spielregeln unterscheiden sich von anderen sozialen Plattformen. Fans und Follower zu sammeln, spielt hier eine geringere Rolle. Gerade kleine Unternehmen können davon profitieren. Ist TikTok also die Zukunft des Social Media Marketings? Den ausführlichen Artikel über das spannende Thema finden Sie hier: TikTok als Zukunft des Social Media Marketings?

MARKETING BREAK

Erhalten Sie jeden Dienstag die Top News aus der Welt des Online-Marketings und bleiben Sie Ihrer Konkurrenz immer einen Schritt voraus!

N

Die Top News aus der Welt des Onlinemarketings direkt in Ihre Inbox

N

Bleiben Sie stets informiert & erkennen Sie die neusten Marketing Trends vor allen anderen

N

Jeden Dienstag das Wichtigste in nur 5 Minuten