Marketing Break vom 2. Juli 2019

Guten Morgen,
und herzlich willkommen zu Ihrem wöchentlichen Marketing Break. Wir haben für Sie die wichtigsten und interessantesten News der digitalen Welt zusammengefasst. Viel Spaß bei der Lektüre und einen guten Start in die neue Woche!

Viele Grüße,
Sebastian Janus

Mobile first-Indizierung seit gestern für alle neuen Domains in Kraft getreten

Ab dem 1. Juli 2019 werden alle neuen Domains, die der Google Suche bis dahin unbekannt waren, per Default einer Mobile-first-Indexierung unterzogen. Websitebetreiber können laut Google mit dem URL-Prüftool in der Search Console checken, ob ihre Seiten für die Indexierung bereit sind. Darüber hinaus empfiehlt Google alle Seiten mobilfreundlich zu gestalten, um im Ranking zu punkten. Die Möglichkeiten, die die Console bietet, um die eigenen Seiten für Mobile zu optimieren, werden dabei stetig erweitert. Gerade erst wurden die Suche im Markup und die unmittelbare Code-Optimierung eingeführt. Den Nutzer von Google wird es damit leichter gemacht, das Konzept Mobile First anzuwenden. Und zwar mit allen Seiten und im Detail. Für ein gutes Ranking ist allerdings auch eine gute Content-Qualität notwendig. Auch in Zukunft wird der Webmaster Account von Google mit Updates versorgt. Bis dahin haben Webmaster Zeit, um die aktuellen Neuerungen zu ihrem Vorteil zu nutzen.

Was bedeutet das:
Zum einen bietet Google damit seinen Nutzer der Search Console neue Möglichkeiten ihre Mobiloptimierungen zu überprüfen. Zum anderen sollten sich Webmaster mehr Gedanken um die Responsiveness ihrer Seiten machen und für die Desktop- und die mobile Version nur eine URL nutzen.

Handy mit aufgerufener Instagram-App/ Quelle: https://unsplash.com/photos/7Qh1YLFdlqY

Instagram bietet Werbeplätze jetzt auch im Entdecker-Feed an

Online-Vermarktern bietet Instagram künftig einen weiteren Bereich zur Platzierung von Werbung an: Der Entdecken-Bereich, in dem Nutzer Beitragsvorschläge aufgrund ihrer bisher gezeigten Vorlieben angezeigt bekommen, wird in den kommenden Monaten für gesponserte Postings freigeschaltet. Die Werbung sieht auf den ersten Blick wie ein Nutzerbeitrag aus und besteht aus Foto, Beschreibung und Kommentarbereich. Der Beitrag wird wie gewohnt unter der Angabe “Sponsored” als bezahlter Beitrag gekennzeichnet. Dabei geht es auch darum die User nicht mit Werbung zu belästigen, sondern eine attraktive Werbeschaltung zu konzipieren, die sich gut in den Entdecken-Bereich einfügt. Instagram verzeichnet etwa eine Milliarde monatlicher aktiver Nutzer. Jeder zweite Nutzer nutzt mindestens einmal im Monat die “Entdecken-Funktion”. Außerdem folgen 80 Prozent der User einem oder mehreren Unternehmen. „Marken sind für die Menschen ein wichtiger Teil der Instagram-Erfahrung“, heißt es in der Ankündigung von Instagram.

Was bedeutet das:
Es bleibt abzuwarten, wie sich die Performance der neuen Werbeplätze schlagen wird und ob es einen merkbaren Unterschied zu den Werbeplätzen im Feed gibt. Das Ganze ist jedoch vielversprechend und sollte von Unternehmen, die auf Instagram Werbung schalten auf jeden Fall getestet werden.

Neues Ad-Format von Google mit interaktivem Youtube Livestream/ Quelle: Google

Google bietet nun Livestreams und interaktive 3D-Elemente in ihren Display Ads an

Interaktivität ist das Stichwort der Stunde. Im Jahr 2019 reicht es nicht mehr aus nur mit statischen Display Ads für Produkte oder Marken zu werben. Daher bietet Google nun zwei besonders interaktive Werbeerfahrungen an. Die Integration von YouTube Livestreams sowie von immersiven 3D Features in Display Ads. Das neue Display-Format Swirl wurde von Google für das Mobile Web konzipiert und ist bei Display & Video 360 verfügbar. Die Nutzer können durch Swirl mit den beworbenen Produkten interagieren, als wären sie wirklich greifbar. Sie lassen sich in alle Richtungen drehen und bieten außerdem eine Zoomfunktion. Das neue Format erlaubt es Nutzern unmittelbar mit dem Video in Interaktion zu treten. Außerdem kann per Klick auch direkt auf YouTube weiter geschaut werden. Google plant in Zukunft noch weitere interaktive Werbelösungen anzubieten, um erweiterte Spielräume bei der Produktwerbung zu ermöglichen.

Was bedeutet das:
Das neue Format bietet Marketern vor allem neue Gestaltungsmöglichkeiten. Dabei werden neue und außergewöhnliche Creatives immer relevanter. Heutzutage reicht es meist nicht mehr aus eine simple Single Ad zu schalten um aus der Masse an Werbung herauszustechen.

Was sonst noch passiert ist:


1. Werbung in Google Fotos
Google wirbt bei Google Fotos für seinen eigene Foto App. Das Unternehmen folgt damit dem Trend von einigen anderen großen App-Entwicklern, die Werbeanzeigen in ihren Apps bereits in ihr Geschäftsmodell aufgenommen haben.

2. Google startet Bericht für Landing Pages von Shopping-Kampagnen
Bei Google Ads wird jetzt auch für die Landing Pages von Shopping-Kampagnen ein Bericht ermöglicht. Darüber hinaus gibt Google auf einer gesonderten Seite Support Hinweise dazu, wie Anzeigen und eine Zielseite optimiert werden können.

3. Studie zu Newsletter Öffnungszeiten
Die Studie beschäftigt sich mit der Frage des besten Versandzeitpunkts für Newsletter. Ergebnis: Die Öffnungsrate ist abhängig davon wann die Zielgruppe im Internet aktiv ist. Der beste Versandzeitpunkt kann laut der Studie ermitteln werden, indem man verschiedene Zeitpunkte ausprobiert oder der Zeitpunkt der höchsten Klickraten einer Website ermittelt wird.


4. 70% der digitalen Werbeausgaben fließen zu Google, Facebook und Amazon
Die drei Großkonzerne Google, Facebook und Amazon erhalten 70% der digitalen Werbeausgaben in den Vereinigten Staaten. Damit kontrollieren die Konzerne einen Großteil der US-amerikanischen Digitalwirtschaft.

Leseempfehlung der Woche:

Mann mit gängigen Online-Bewertungssystemen / Quelle: https://gatherup.com/100-online-review-statistics/

100+ Online Review Statistics You Need to Know in 2019

Diese Studie hat mehr als 100 Review-Statistiken ausgewertet um herauszufinden, wie wichtig Online-Kundenbewertungen für den Verbraucher sind. So ist vor allem die Aktualität der Bewertungen ausschlaggebend für die Glaubwürdigkeit der Bewertungen ist. Mehr Ergebnisse der Studie finden Sie hier: 100+ Online Review Statistics You Need to Know in 2019.

MARKETING BREAK

Erhalten Sie jeden Dienstag die Top News aus der Welt des Online-Marketings und bleiben Sie Ihrer Konkurrenz immer einen Schritt voraus!

N

Die Top News aus der Welt des Onlinemarketings direkt in Ihre Inbox

N

Bleiben Sie stets informiert & erkennen Sie die neusten Marketing Trends vor allen anderen

N

Jeden Dienstag das Wichtigste in nur 5 Minuten